Gartensauna mit Holzofen selber bauen

Das eigene Sauna-Paradies im Garten, inkl. Holzofen

Unzählige Menschen in Deutschland wissen die Vorzüge, die eine eigene Gartensauna so mit sich bringt, zu schätzen. In erster Linie ist eine Gartensauna der Gesundheit sehr förderlich, in zweiter Linie kann die Gartensauna gerade für überzeugte Saunagänger sogar wirtschaftlich lohnenswert sein. Gerade für diejenigen Menschen, die im Jahr öfter eine öffentliche Sauna besuchen, kann die eigene Gartensauna durchaus eine Ersparnis mit sich bringen. Sicherlich ist der Erwerb einer Gartensauna mit Holzofen durchaus eine kostspielige Anschaffung, doch rechnet sich diese Anschaffung bereits nach zwei Jahren der ausgiebigen Nutzung bereits. Überdies bietet die eigene Gartensauna auch eine wesentlich höhere Entspannung, da die Privatsphäre im eigenen Garten erheblich größer ist, als es in einer öffentlichen Sauna der Fall wäre. Es gibt jedoch bei dem Bau einer Gartensauna mit Holzofen so einige Dinge zu beachten.

Gartensauna im Garten bauen
Symbolfoto: Von ThreeDiCube /Shutterstock.com

Wo im Garten sollte ich die Gartensauna am besten bauen?

Der Platz, an dem die Gartensauna mit Holzofen platziert werden soll, muss einige Anforderungen erfüllen. Überdies sollte zudem beachtet werden, dass die Bestimmungen im Hinblick auf den Bau einer Gartensauna von Bundesland zu Bundesland variieren können. Da ein Holzofen als offene Feuerstelle gilt muss überdies auch der regional zuständige Schornsteinfeger eine Abnahme der Gartensauna mit Holzofen vornehmen.

Zwei verschiedene Arten des Baus möglich

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten, eine Gartensauna mit Holzofen zu bauen. Die eine Variante ist ein kompletter Bau in Eigenregie und die zweite Variante ist ein vollständiger Bausatz, der im Handel erworben werden kann. Beide Varianten haben sowohl Vor- als auch Nachteile, die individuell festgelegt sind.

Ein Bau in Eigenregie bietet den Vorteil, dass die Gartensauna

  • individuell gestaltet werden kann
  • keine genormten Größen hat
  • nach Belieben später noch erweitert werden kann

Dem Gegenüber stehen jedoch die Nachteile, dass

  • das Material für die Gartensauna vollständig in Eigenregie erworben werden muss
  • handwerkliches Geschick auf jeden Fall erforderlich ist
  • die statischen Berechnungen des Gartensaunadachs durch einen Laien nicht durchgeführt werden können
  • es keine Garantie für die Gartensauna mit Holzofen seitens irgendwelcher Anbieter gibt

Ein vollständiger Bausatz bietet den Vorteil, dass

  • garantiert sämtliche erforderlichen Teile für den Aufbau der Gartensauna mit Holzofen vorhanden sind
  • statische Berechnungen der Gartensauna bereits durchgeführt wurden
  • die Materialqualität ebenfalls in der Garantie des Herstellers enthalten ist
Dem Gegenüber steht jedoch der Nachteil, dass ein Bausatz in der Regel nicht individuell gestaltet werden kann.

Die Grundlage für die Gartensauna mit Holzofen

Unabhängig davon, für welche Variante sich der Saunafreund letztlich entscheidet, ist für die Gartensauna mit Holzofen auf jeden Fall ein Fundament erforderlich. Hierbei gibt es wiederum verschiedene Arten, die – je nach vorhandenem Budget des Saunafreundes – ausgewählt werden können.

Die drei Grundarten des Fundaments sind

  • ein Punktfundament
  • ein Streifenfundament
  • ein vollständiges Plattenfundament

Das Punktfundament ist die günstigste Variante eines Fundaments. Die Gartensauna mit Holzofen wird hierbei auf vier oder sechs Punkte “gestellt”. Ein Punktfundament für eine Gartensauna mit Holzofen lässt sich durchaus auch von handwerklichen Laien sehr gut in Eigenregie erstellen, da lediglich Löcher mit einer Größe von 20 x 20 cm ausgehoben und mit Beton gefüllt werden müssen. Die entsprechende Menge an Beton kann sehr gut mittels eines Rechners im Internet ausgerechnet werden. Je nach Größe der Gartensauna mit Holzofen sollte die Menge der Punktfundamente angepasst werden. Für eine relativ kleine Gartensauna mit Holzofen reichen bereits vier Punktfundamente aus während hingegen eine größere Gartensauna mit Holzofen, die beispielsweise auch mit einem Vorraum zur Umkleide ausgestattet ist, schon sechs Punktfundamente benötigen.

Das Streifenfundament ist im Vergleich zu dem Punktfundament schon ein wenig kostspieliger. Ein Streifenfundament kann zwar ebenfalls in Eigenregie erstellt werden, allerdings ist hierfür schon ein wenig mehr handwerkliches Geschick erforderlich, da eine Verschalung notwendig wird. Überdies wird auch eine größere Menge an Beton erforderlich, allerdings bietet das Streifenfundament auch eine deutlich größere Standfestigkeit für die Gartensauna mit Holzofen.

Das Plattenfundament ist die “Deluxe-Edition” eines Fundaments und somit auch die kostspieligste Variante. Die Betonplatte erfordert naturgemäß den höchsten Bedarf an Beton und ist in Eigenregie nur mit sehr hohem Aufwand realisierbar. Sie bietet allerdings den Vorteil, dass die Gartensauna mit Holzofen auf jeden Fall “plan” steht und dass dementsprechend auch ein Boden nicht zwingend erforderlich ist. Eine sichere Fundamentplatte sollte jedoch nur von handwerklichen Experten gefertigt werden.

Sauna mit Holzofen im Garten erreichten
Symbolfoto: Von dolomite-summits / Shutterstock.com

Eigenregie oder Bausatz – der Vergleich

Obgleich jeder Gartenfreund doch davon träumt, seine eigene Gartensauna mit Holzofen komplett in Eigenregie zu bauen, so muss auch immer der finanzielle Aspekt berücksichtigt werden. Hierbei zeigt sich zumeist sehr deutlich, dass die Bausätze im Vergleich zu dem manuellen Eigenbau kostengünstiger sind. Zwar wird sowohl bei einem Bausatz als auch bei einer Gartensauna mit Holzofen in Eigenregie gleichermaßen ein Fundament benötigt, welches in Eigenregie erstellt werden muss, doch sind die Bausätze sehr viel kostengünstiger. Dieser Umstand ergibt sich aus der Tatsache heraus, dass es zahlreiche verschiedene Anbieter für Gartensaunen auf dem Markt gibt und dass dementsprechend ein regelrechter Preiskampf vorherrscht. Hinzukommt dann auch noch der Umstand, dass bei einer Gartensauna mit Holzofen der entsprechende Ofen auch für die Gartensauna ausgelegt sein muss. Bei einem Bausatz sind alle Elemente der Gartensauna perfekt aufeinander abgestimmt, sodass direkt nach dem Aufbau das Saunavergnügen direkt starten kann. Bei einer Gartensauna mit Holzofen in Eigenregie kann es durchaus vorkommen, dass der Holzofen unter- oder sogar überdimensioniert ist. Das Saunavergnügen ist jedoch sehr stark davon abhängig, dass der Holzofen exakt die Leistung erbringt, die für die Größe der Gartensauna perfekt ist. In Eigenregie lässt sich dieser Umstand nur schwerlich erreichen, sodass Ärger regelrecht vorprogrammiert ist.

Neben dem Umstand der Budgetfrage kommt auch noch die Arbeit sowie der Aufwand bei dem Aufbau der Gartensauna mit Holzofen hinzu. Die wenigsten Menschen haben auch wirklich die Zeit, die Gartensauna direkt aufzubauen, da sowohl private als auch berufliche Verpflichtungen die Zeit entsprechend einschränken. Hierbei zeigt sich wiedermal der Vorteil eines Bausatzes, der direkt vom Hersteller erworben wird.

Dazu gibt es unseren Aufbau- bzw. Montageservice, der dem Saunafreund sehr viel Zeit und auch Nerven einspart.

Die angelieferte Gartensauna mit Holzofen wird direkt durch unsere Fachexperten aufgebaut und auch erstmalig in Betrieb genommen, sodass der Saunafreund direkt nach dem Einkauf zu dem Saunavergnügen übergehen kann. Der Aufbauservice bietet auch den Vorteil, dass die Sauna unter Garantie fachgerecht aufgebaut wird und dass dementsprechend auch etwaige Gefahren durch die offene Feuerstelle in der Holzsauna ausgeschlossen sind.

Möchten Sie eine Sauna mit Holzoffen im eigenen Garten bauen?

Wir helfen Ihnen dabei. Buchen Sie jetzt unseren Aufbauservice für Gartenhäuser und Gartensaunen aller Art. Sie haben Ihr Saunahaus im Baumarkt bereits gekauft? Kein Problem! Wir bauen auch bereits gekaufe Modelle fachgerecht und schnell zum fairen Festpreis auf.

Sichern Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot. Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes und faires Angebot zum Festpreis für Ihr Projekt.